Fontane, wie er mir gefällt
Suche, daß du dich rasch verlierst
Mit Opium, Morphium, Kokain
in tausend Trümerreste.

Der Sommer- und Winter-Geheimrat (1885—1889)

[…]

So der Sommer; er hat sein Bestes getan,
Aber nun bricht der Winter an.

Beim Botschafter S. ist Gala-Fete,
Dein Spill-Freund ist mit an der Tete,
Noch schützt dich die bergende Fensternische,
Jetzt aber gilt es, jetzt geht es zu Tische,
Du sitzt vis-à-vis ihm, es trifft dich sein Gruß,
Davor dein Herz ersteinen muß.
Es wundert sein Chef sich, sein Kollege,
Die Badebekanntschaft ist plötzlich im Wege,
Von dem, mit dem du den Seehund umstanden,
Von dem "sommerlichen" ist nichts mehr vorhanden,
Statt seiner der "winterliche" ... Du frierst.
Suche, daß du dich rasch verlierst.

Dolor Tyrannus. (1870er/80er?)

Und Dolor Tyrannus also sprach:
"Ihr lieben Aerzte, gemach, gemach,
Immer enger wollt Ihr mich umziehn
Mit Opium, Morphium, Kokain
Immer reicher stellt sich Euch zur Wahl
Aether, Chloroform, Chloral,
Und doch, ob Brom, ob Jod, ob Od,
Der Schmerz ist ewig wie der Tod."

Junker Dampf (1843)

Aus einem edlen Stamme
Entsproß der Junker Dampf:
Das Wasser und die Flamme
Erzeugten ihn im Kampf;
Doch hin und her getragen,
Ein Spielball jedem Wind,
Schien aus der Art geschlagen
Das Elementenkind.

Ja, frei an Füß’ und Händen
Ist er ein lockrer Fant,
Doch hinter Kerkerwänden
Da wird er ein Gigant:
In tausend Trümmerreste
Zerschlägt er jede Haft,
Mit ihrer Dicht’ und Feste
Wächst seine Riesenkraft.

[…]